Treten Sie ein...

... und freuen Sie sich auf einen Film voller Witz und Leichtigkeit!

Verzweiflung am Beispiel des Films "Erbsen auf halb 6"

Ein wesentliches Element der Handlung des Films "Erbsen auf halb 6" und vor allem auch sein Beginn, hat mit dem Thema Verzweiflung zu tun: Autounfall, Erblindung, Suizid. Was hat es mit diesem Thema Verzweiflung auf sich und welche Lösungsmöglichkeiten nutzen die Protagonisten des Films oder wir als Protagonisten ihres Lebens?

Ein Mensch kann im Laufe seines Lebens an vielen Dingen verzweifeln. Oftmals muss er aber die Verzweiflung bekämpfen, sonst kann es passieren, dass sein Leben ein einziger Kampf sein wird. Aber wie kann man die Verzweiflung bekämpfen?

Unter Umständen können Gespräche mit Freunden einen ersten Schritt auf diesem schweren Weg sein. Allerdings sollten es nur echte Freunde sein, mit denen man sich bespricht, denn es hilft niemandem, wenn man nur blöde Ratschläge, wie zum Beispiel „Stell dich nicht so an“ bekommt. Viele Menschen finden auch Hilfe bei dem Bekämpfen der Verzweiflung in ihrem Glauben, das heißt, sie suchen Rat und Stütze in Gebeten oder aber auch in Gesprächen mit einem Geistlichen. Die Qualität der Seelsorge und das Vertrauensverhältnis zu ihrem Pastor ist für viele Menschen ein Grund, den Kirchenaustritt - wo es manchen nur um das Sparen der Kirchensteuer geht - zu unterlassen. Die Verzweiflung bekämpfen kann ein Mensch aber auch, wenn er wieder zu sich selbst findet. Manche Menschen sind in Problemen so gefangen, dass sich vor ihnen alles wie ein riesiger Berg auftürmt, denn man nicht bezwingen kann. Hier hilft es, wenn man sich die momentane Situation vor Augen führt und Schritt für Schritt versucht diesen Berg abzubauen. Das kann ein langwieriger Prozess werden, aber Menschen, die diesen schweren Schritt wagen, haben die Möglichkeit sich so ihrer Verzweiflung zu stellen und das Leben letztendlich wieder genießen zu können.

Der letzte Schritt, um Verzweiflung bekämpfen zu können, ist eine Therapie bei einem Fachmann. Dieser wird in ruhigen und sensiblen Gesprächen herausfinden, wo das Problem ursächlich liegt und mit dem Patienten Stück für Stück einen Weg finden aus dieser Verzweiflung herauszufinden. Solche eine Therapie ist langwierig und kann oftmals über mehrere Jahre dauern. Im schlimmsten Fall braucht der Betroffenen sein Leben lang, die therapeutische Hilfe an seiner Seite.

In "Erbsen auf halb 6" gelingt den Handelnden der Weg zu sich selbst und damit ein Weg aus der Verzweiflung. Wo Witz und Leichtigkeit lebendig sind, hat Verzweiflung keine Chance. Eine Reise durch die Welt, die gleichzeitig eine Reise ins Innere darstellt, dient dem eigenen inneren Wachstum. So ist dieser Film ein Mutmacher in der Bewältigung schwerer Schicksalsschläge!